FEMMINILE PLURALE POSTER web.jpg

Filmfestival:

FEMMINILE, PLURALE

2011-2021 | eine Dekade weiblichen Filmschaffens aus Italien

Das Festival findet vom 7. April bis zum 10. April 2022 im Kant Kino sowie im Klick Kino in Berlin statt.

Online wird das Festival vom 11. bis zum 20. April auf sooner präsentiert.

Aktuell erfährt das italienische Kino eine große Bewegung. Im sonst überwiegend von Männern geprägten Filmland Italien wurden die Arbeiten von Frauen oft übergangen. Nur einzelne Regisseurinnen konnten sich einen Platz neben ihren männlichen Kollegen sichern. In der letzten Dekade hat sich das deutlich geändert und das italienische Kino wird mehr und mehr von ungewöhnlichen, starken, intensiven und vor allem erfolgreichen Filmen von Frauen erobert.

FEMMINILE, PLURALE eröffnet im Berliner Kant Kino und dem KLICK Kino ein Panorama des Filmschaffens italienischer Regisseurinnen der letzten zehn Jahre.

FEMMINILE, PLURALE wird präsentiert von Cinecittà, dem italienischen Kulturinstitut Berlin und missingFILMs.

FEMMINILE PLURALE POSTER web.jpg

Filmfestival:

FEMMINILE, PLURALE

2011-2021 | eine Dekade weiblichen Filmschaffens aus Italien

Das Festival findet vom 7. April bis zum 10. April 2022 im Kant Kino sowie im Klick Kino in Berlin statt.

Online wird das Festival vom 11. bis zum 20. April auf sooner präsentiert.

Aktuell erfährt das italienische Kino eine große Bewegung. Im sonst überwiegend von Männern geprägten Filmland Italien wurden die Arbeiten von Frauen oft übergangen. Nur einzelne Regisseurinnen konnten sich einen Platz neben ihren männlichen Kollegen sichern. In der letzten Dekade hat sich das deutlich geändert und das italienische Kino wird mehr und mehr von ungewöhnlichen, starken, intensiven und vor allem erfolgreichen Filmen von Frauen erobert.

FEMMINILE, PLURALE eröffnet im Berliner Kant Kino und dem KLICK Kino ein Panorama des Filmschaffens italienischer Regisseurinnen der letzten zehn Jahre.

FEMMINILE, PLURALE wird präsentiert von Cinecittà, dem italienischen Kulturinstitut Berlin und missingFILMs.

Inhalt

Inhalt

Zuerst waren es nur einige wenige, dann wurden sie immer zahlreicher und gehören mittlerweile zu einer weiterhin immer größer werdenden Gruppe: Sie sind die Regisseurinnen, die es in den letzten Jahren geschafft haben, das italienische Kinos zu revolutionieren.

Sie alle haben an den wichtigen internationalen Festivals teilgenommen und prestigeträchtige Preise gewonnen. Vor allem aber haben sie beeindruckende neue Filme mit originellen Geschichten gemacht.
Ihr Blick hat das italienische Kino verändert.

Zum ersten Mal werden ihre Filme nun versammelt zu sehen sein. Es sollen 11 Filme erfolgreicher italienischer Regisseurinnen der Gegenwart gezeigt werden, die gerade jetzt das italienische Kino revolutionieren.

Das Festival findet vom 7. April bis zum 10. April 2022 im Kant Kino sowie im Klick Kino in Berlin statt.

Online wird das Festival vom 11. bis zum 20. April auf sooner präsentiert.

 

 

Pressestimmen

Pressestimmen

Text einfügen

Pressematerial

Pressematerial

Jetzt im Kino

Jetzt im Kino

Das komplette Programm von FEMMINILE, PLURALE im Kant Kino sowie im KLICK Kino finden Sie hier:

https://femminile-plurale.net/programm/

Das Festival findet vom 7. April bis zum 10. April 2022 im Kant Kino sowie im Klick Kino in Berlin statt.

Online wird das Festival vom 11. bis zum 20. April auf sooner präsentiert.

IM TOTEN WINKEL

ALASKA

ORPHEA IN LOVE

BULLDOG

100 JAHRE PASOLINI

VISCONTI UND HELMUT BERGER

FELLINI

Slide

Eine junge Callcenter-Agentin verliebt sich in einen kleinkriminellen Straßentänzer. Sie ist Orpheus. Er ist Eurydike. Für ihre große Liebe steigt sie hinab in die Unterwelt. Ein Opern-Pasticcio zwischen Puccini, Händel und Christian Steiffen.

Regie: Axel Ranisch

PlayPlay
ORPHEA IN LOVE
Slide

Regie: Rosa von Praunheim

In typischer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilmelementen zeigt Rosa von Praunheim Licht und Schatten im Leben des Schlagersängers Rex Gildo - zwischen öffentlichem Auftritt und privaten Sehnsüchten.

PlayPlay
REX GILDO - DER LETZTE TANZ
Slide

Regie: Natalija Yefimkina

Im unwirtlichen Norden, zwischen Schnee und Beton, erstrecken sich bis ins Unendliche reichende Garagenfelder. Hinter den Toren verbergen sich die geheimen Refugien: Projektionsflächen großer Träume, kleine Paradiese.

PlayPlay
GARAGENVOLK
previous arrow
next arrow

AMERICA

FOSSIL

QUEER EXILE BERLIN

POWER OF LOVE

ROHBAU

EIN HAUS IN JERUSALEM

DON'T WORRY ABOUT INDIA

HÄNDE ÜBER DER STADT

WER ERSCHOSS SALVATORE G.?