Warten auf Schwalben (A1).jpg

Warten auf Schwalben - En attendant les hirondelles

Regie: Karim Moussaoui

FR/D/AL/QAT 2017, 113 Min., Farbe, Deutsche Fassung und OmU, FSK: 6

Drei Geschichten, jede zeigt ein anderes Algerien – zwischen Elendsquartieren und Oberklasse- Apartments, ländlicher Weite und urbanem Moloch, Tradition und Moderne. Eine junge Frau fährt zu ihrer Hochzeit mit einem älteren Mann und teilt mit dem Fahrer ein intimes Geheimnis. Ein ehrgeiziger Neurochirurg wird plötzlich vom algerischen Bürgerkrieg in den 90er Jahren eingeholt; Und ein wohlhabender Projektentwickler wird Zeuge einer brutalen Schlägerei und unternimmt nichts. Eindrücklich und emotional zeichnet Until the Birds Return das Bild eines Landes, das auf der Suche ist – nach Stabilität, nach Aufbruch, nach sich selbst.

Warten auf Schwalben (A1).jpg

Warten auf Schwalben - En attendant les hirondelles

Regie: Karim Moussaoui

FR/D/AL/QAT 2017, 113 Min., Farbe, Deutsche Fassung und OmU, FSK: 6

Drei Geschichten, jede zeigt ein anderes Algerien – zwischen Elendsquartieren und Oberklasse- Apartments, ländlicher Weite und urbanem Moloch, Tradition und Moderne. Eine junge Frau fährt zu ihrer Hochzeit mit einem älteren Mann und teilt mit dem Fahrer ein intimes Geheimnis. Ein ehrgeiziger Neurochirurg wird plötzlich vom algerischen Bürgerkrieg in den 90er Jahren eingeholt; Und ein wohlhabender Projektentwickler wird Zeuge einer brutalen Schlägerei und unternimmt nichts. Eindrücklich und emotional zeichnet Until the Birds Return das Bild eines Landes, das auf der Suche ist – nach Stabilität, nach Aufbruch, nach sich selbst.

Inhalt

Inhalt

Drei Geschichten, jede zeigt ein anderes Algerien – zwischen Elendsquartieren und Oberklasse- Apartments, ländlicher Weite und urbanem Moloch, Tradition und Moderne. Eine junge Frau fährt zu ihrer Hochzeit mit einem älteren Mann und teilt mit dem Fahrer ein intimes Geheimnis. Ein ehrgeiziger Neurochirurg wird plötzlich vom algerischen Bürgerkrieg in den 90er Jahren eingeholt; Und ein wohlhabender Projektentwickler wird Zeuge einer brutalen Schlägerei und unternimmt nichts. Eindrücklich und emotional zeichnet Until the Birds Return das Bild eines Landes, das auf der Suche ist – nach Stabilität, nach Aufbruch, nach sich selbst.

 

Credits

Stabliste

RegieKarim Moussaoui
DrehbuchKarim MoussaouiMaud Ameline
ProduzentDavid Thion, Philippe Martin
Kamera: David Chambille
Set Designer: Hamid Boughrara
Schnitt: Thomas Marchand
Produktion: Les Films Pelléas; NiKo Film; Prolégomènes
 
DarstellerMohamed DjouhriSonia MekkiouHania AmarMehdi RamdaniChawki AmariSaadia GacemHassan KachachNadia KaciSamir El HakimAure Atika

 

Pressestimmen

Pressestimmen

"Ein Mann wird Zeuge einer Schlägerei und flüchtet, während das Opfer reglos auf der Straße liegen bleibt. Eine Frau soll mit einem ihr kaum bekannten Mann verheiratet werden, doch hegt Gefühle für einen anderen. Einem Neurochirurg wird vorgeworfen, ein Vergewaltiger zu sein, doch streitet er die Tat ab. Drei Geschichten verwebt Karim Moussaoui in "Warten auf Schwalben" zu einem Porträt über die Schicksale seiner Protagonisten und zu einem Porträt über das Algerien der Gegenwart. Heraus kommt eine Totale von Schönheit und Ödnis mit Liebe zum Detail, ein Episodenfilm, der am Ende darauf verzichtet, die Fäden zu lösen, die er gestrickt hat. Und das ist gut so!"

Süddeutsche Zeitung

 

"Karim Moussaoui verknüpft in seinem Langspielfilmdebüt drei Geschichten aus dem heutigen Algerien. Die Figuren kommen aus unterschiedlichen Schichten, stellvertretend für einzelne Aspekte der Gesellschaft. Sie stehen jeweils an einem Scheideweg. Stadt und Land, Gegenwart und Vergangenheit gehen hier Hand in Hand."

Cinearte

“A remarkably assured first feature”  
The Globe and Mail

 

On paper, it’s a hard act for a first-time director to pull off, but Moussaoui reveals a great skill for sidestepping the potential pitfalls, aided by a superb script (co-written by the director himself with Maud Ameline) and a high-quality mise-en-scène that works beautifully with the striking exteriors we see as the protagonists’ car continues its journey throughout the film.”
Cineuropa  

By hopping from one tale to the next, including a fourth tale that's just beginning, he emphasizes how many stories his country has yet to tell.” 
The Hollywoodreporter

Well observed and oddly sensuous”   
The Up Coming

There’s an observational authenticity that is refreshing in an audiovisual culture whose attempts at self-analysis are too often skewed by melodrama.”  
Screendaily

Biografie

Biografie

Karim Moussaoui

KARIM MOUSSAOUI (*1976) arbeitete als Filmkurator in Algier, ehe er begann, eigene Filme zu drehen. Sein mittellanger Film Die Tage davor (2013) erhielt mehrere Preise und eine Nominierung für den César.

 

Interview

Interview

Your short film The Days to Come, shown in Competition in Locarno in 2013, was set during the civil war in Algeria. Do you see a link between your two films?

The Days to Come was indeed set in the first half of the 1990s, at the start of the civil war. The stories in my feature film take place after that war, in the « new» Algeria that is trying to move on and turn its back on violence.

What led you to write and direct Until the Birds Return?
I began by asking myself about people’s involvement in society. What makes them feel concerned about what happens to us or not? And, above all, at what point can we say that our implication and commitment are the catalyst of change?

Both the original and international titles of the film refer to the notion of time. How do you view the recent religious and political developments in Algeria in relation to your film?

In the first part of the film, characters ask themselves, «when are things going to change?» Whether they are political or religious, such questions cannot possibly find an answer without including the parameter of time. The time to process and integrate new ideas.

Can you talk about your decision to tell the story in three parts?
The structure imposed itself on me naturally. I had to give the feeling of relating a country. To do that, it was necessary to tell three stories in three different parts of Algeria. Then the journey forms the link between them. This journey was also a pretext to reveal different social categories: the rich upper class, the middle class and finally the poor. All these social classes are made to interact, the first two having to face situations that oblige them to call their way of thinking into question.

How does the cinematography serve the different stories?
The director of photography and I made sure to film the characters moving in the different environments. The challenge facing us each time was to choose the right shot and lens to show both the characters and their surroundings.

The film takes place in various beautiful locations in Algeria rarely seen on the big screen. How difficult was it shooting there?

Shooting in Algeria is always a little tricky. For instance, in the place where we shot the second story, there were no hotels. The beauty of the setting made us forget that problem and we found accommodation solutions. Besides, I have only ever shot in Algeria and the difficulty of working here is a parameter that I have assimilated, including during the writing process.

The actors are brilliantly cast. How was the casting process organized and how did you select the main actors?
I chose the actors for the main roles by basing myself on what they embody in real life. They can be complex and tormented, just like the characters in my film.

 

Festivals

Festivals und Preise

2017

- Fid Marseille, 2017

- 25. Filmfest Hamburg 2017 (Internationaler Wettbwerb)

- Arabisches Filmfest Tübingen, Stuttgart

- Festival du film arabe d’Oran (Goldener Wihr für Besten Film, Bester Regisseur, Bester Nachwuchs)

- Melbourne International Film Festival

- Sarajevo International Film Festival

- Gramada International Film Festival

- 70. Festival de Cannes, Un Certain Regard (Weltpremiere)

 

Downloads

Downloads

Jetzt im Kino!!

Jetzt im Kino

PREVIEWS / PREMIERE / FILMGESPRÄCHE

 

12.07.2018 - KÖLNKölner Kinonächte -  Filmpalette Köln

22.08.2018 - BERLIN - Bundesplatz-Kino - Gast: Karim Moussaoui - 20:30 Uhr

23.08.2018 - BERLIN - fsk Kino - Gast: Karim Moussaoui - 20:00 Uhr

24.08.2018 - HANNOVER - Kommunales Kino - Gast: Karim Moussaoui - 20:15 Uhr

 

KINOSTART: 23.08.2018

 

BERLIN

am 07.09.2018 - Bundesplatz-Kino

23.08. - 12.09.2018 FSK Kino

23.08. - 12.09.2018 Ladenkino

23.08. - 04.09.2018 Lichtblick-Kino

 

BREMEN

01.11. - 14.11.18 City 46

 

DORTMUND

23.08. - 29.08.2018sweetSixteen Kino

 

DÜSSELDORF

23.08. - 29.08.2018 Metropol

 

GAUTING

23.08. - 29.08.2018 Kino Breitwand

 

HAMBURG

23.08. - 29.08.2018 Metropolis

 

HANNOVER
23.08. - 29.08.2018 Kommunales Kino

 

HEIDELBERG

am 24.01.2019 Karlstor-Kino

 

KIEL

25.- 27., 30.09.2018 Die Pumpe

 

LEIPZIG

23.08. - 05.09.2018 Schaubühne Lindenfels

 

MÜNCHEN

30.08. - 05.09.2018 Werkstattkino

 

MÜNSTER

23.08. - 05.09.2018 Cinema Filmtheater

 

NEUSTRELITZ

05.10. - 10.10.2018 fabrik.kino

 

NÜRNBERG
23.08. - 05.09.2018 Filmhaus

 

POTSDAM

am 03.10.2018 Thalia

 

STARNBERG

30.08. - 05.09.2018 Kino Breitwand

 

TÜBINGEN

23.08. - 05.09.2018 Atelier Kino

 

WUPPERTAL

31.08. - 12.09.2018 Cinema