MATERNAL_Plakat sml.jpg

 

 

 

 

Maternal

Regie: Maura Delpero

IT/ARG, 2019, 91 min., Farbe, OmU, FSK: 12

»Gebenedeit ist die Frucht deines Leibes«: Die Begegnung einer Nonne und zweier Teenager-Mütter beeinflusst nachhaltig deren Leben. 

MATERNAL_Plakat sml.jpg

 

 

 

 

Maternal

Regie: Maura Delpero

IT/ARG, 2019, 91 min., Farbe, OmU, FSK: 12

»Gebenedeit ist die Frucht deines Leibes«: Die Begegnung einer Nonne und zweier Teenager-Mütter beeinflusst nachhaltig deren Leben. 

Inhalt

Inhalt

Die junge Schwester Paola reist von Italien nach Buenos Aires, um ihr Noviziat zu beenden und ihr letztes Gelübde abzulegen. Sie beginnt ihre Arbeit in einem Hogar, einem religiösen Zentrum für jugendliche Mütter, und lernt dort die 17-jährigen Mädchen Lu und Fati kennen. Die beiden frühreifen Teenagerinnen hadern mit den strengen Regeln der Nonnen, die sie bei sich aufgenommen haben. Paola wiederum sieht sich mit einer Welt konfrontiert, die sie aus der Bahn wirft. Sie entwickelt starke Muttergefühle für eines der Kinder und denkt über neue Wege für sich nach.

Credits

Stabliste

Produktion Campo Cine; dispàrte; Vivo film; Rai Cinema 

Produzent*innen Alessandro Amato, Luigi Chimienti, Marta Donzelli, Gregorio Paonessa, Nicolás Avruj,Diego Lerman

Drehbuch & Regie Maura Delpero

Cast Lidiya Liberman, Denise Carrizo, Agustina Malale, Isabella Cilia, Alan Rivas, Livia Fernán, Marta Lubos, Renata Palminiello

Schnitt Ilaria Fraioli, Luca Mattei

Kamera Soledad Rodriguez

Szenenbild Yamila Fontán

Pressestimmen

Pressestimmen

Toll sind die Darstellerinnen, allen voran Agustina Malale als Lu, deren Jugendlichkeit ihr noch ins Gesicht geschrieben steht und nicht ganz zu dem Bild passen mag, das sie von sich selbst hat – keine makellose, aber eine liebende Mutter, die ihre Tochter großziehen kann. Von den Nonnen lernen die Kinder immer wieder von der „Modellfamilie“: Mutter, Vater, Kind, genauer, Maria, Josef, Jesus. Dass es Liebe auch in anderen Modellen gibt, zeigt MATERNAL auf seine Weise. - Indiekino Berlin

 

Biografie

Biografie

Maura Delpero (*1975) studierte Literatur in Bologna und Paris und Dramaturgie in Buenos Aires. Nach einigen international preisgekrönten Dokumentarfilmen ist Maternal ihr Spielfilmdebüt.

 

Regiestatement

Regiestatement

 

Festivals

Festivals im deutschsprachigen Raum und Preis intl.

Deutschlandpremiere: Filmfest Hamburg 2019

Österreichpremiere: Kitzbühel 2021

Festivals intl:
Weltpremiere: Locarno Filmfest 2019 - Special Mention, Label Europa Cinemas, Ecumenical Prize, Junior Jury: zweiter Preis
Annecy Cinema Italien 2019: Concorso – Publikumspreis
Mar del Plata International Film Festival 2019: Competencia Argentina - FIPRESCI Prize, Special Jury Mention
Reykjavík International Film Festival 2019: New Visions - Special Mention of the Jury
Donostia - San Sebastián International Film Festival 2016: Europe - Latin America Co-production Forum - The ARTE International Priz
L’Aquila Film Festival 2019: Features - Audience Award
FIFDH - International Film Festival And Forum On Human Rights 2020 - Grand Prix Fiction Et Droits Humains
Nantes Univerciné Italien - Prix Univerciné Italien


 

Pressematerial

Pressematerial

Attachments:
FileDescriptionFile size
Download this file (FATI_NEL_VENTO0.jpg)MATERNAL Still 1 380 kB
Download this file (FATI_SE_DESPITE0.jpg)MATERNAL Still 2 440 kB
Download this file (HOGAR_MATERNAL Immagine.jpg)MATERNAL Still 3 300 kB
Download this file (MATERNAL - PRESSEHEFT.pdf)Presseheft MATERNAL 630 kB
Download this file (MATERNAL.jpg)Poster MATERNAL 2403 kB
Download this file (STILL_2_0.jpg)MATERNAL Still 4 563 kB
Download this file (STILL_4_0.jpg)MATERNAL Still 5 387 kB

Jetzt im Kino

Bald im Kino

Text einfügen