DWAI A1 1mm RZ II DE web

Don't Worry About India

Regie: Nama Filmcollective

Schweiz, Deutschland, Indien | 2022 | 95 min | Englisch, Hindi, Tamil | OmU | FSK: 0

Ein indischer Filmemacher kehrt während der Parlamentswahlen in sein Heimatland zurück. Während der Wahlen, die sich über einen Zeitraum von sechs Wochen erstrecken, reist er durchs Land und richtet seine Kamera auf die eigene Familie.

DWAI A1 1mm RZ II DE web

Don't Worry About India

Regie: Nama Filmcollective

Schweiz, Deutschland, Indien | 2022 | 95 min | Englisch, Hindi, Tamil | OmU | FSK: 0

Ein indischer Filmemacher kehrt während der Parlamentswahlen in sein Heimatland zurück. Während der Wahlen, die sich über einen Zeitraum von sechs Wochen erstrecken, reist er durchs Land und richtet seine Kamera auf die eigene Familie.

Inhalt

Inhalt

Ein Filmemacher kehrt 2019 mit gemischten Gefühlen in seine Heimat zurück: Während der rechtsnationale Premierminister Narendra Modi mit seiner Wiederwahl das Land spaltet, scheinen sich auch in der Familie des Filmemachers tiefe Gräben aufzutun. Der Regisseur richtet seine Kamera auf die eigenen Eltern und – vor allem – auf die Angestellten der Familie. Gibt es in der grössten Demokratie der Welt soziale Gerechtigkeit? Und wo wäre diese zu finden wenn nicht im eigenen Haushalt?

Mit trockenem Humor und einem Blick fürs Absurde versucht der Regisseur, das rechtsnationale Indien von heute zu verstehen und kollektive mit persönlicher Geschichte zu verbinden. In einem Roadtrip quer durchs Land geht er der Geschichte seiner Familie nach und zeichnet dabei ein vielschichtiges Portrait seines Heimatlands und der Demokratie im 21. Jahrhundert.

Credits

Stabliste

Regie: Nama Filmcollective
Buch: Nama Filmcollective
Kamera: Nama Filmcollective
Montage: Pola König
Musik: Michael Sauter
Mix & Sound Design: Gina Keller, Jacques Kieffer
Producer: Sarah Born, Rajko Jazbec, Dario Schoch, Rolf Weber (Catpics) Andrea Schütte, Dirk Decker, Mathieu Dolenc (Tamtam Film)
Produktion: Catpics (Schweiz), Tamtam Film (Deutschland)
Redaktion: Urs Augstburger (Schweizer Radio und Fernsehen)
 

Pressestimmen

Pressestimmen

 

„Mit trockenem Humor und Sinn fürs Absurde unternimmt der Film eine Bestandsaufnahme der größten Demokratie der Welt“

INDIEKINO
Klug, liebens- und sehenswert, mit süffisanter Subversion durchtränkt, lohnt sich diese Doku.
Cinemoenti

Biografie

Biografie

Nama Filmcollective

Nama Filmcollective, gegründet 2019 in Mumbai, ist eine Zusammenarbeit zwischen indischen und europäischen Filmschaffenden. Die Situation für Filmschaffende und Journalist:innen in Indien ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Aus diesem Grund wurde ein Filmkollektiv gegründet, das nicht nur Privatsphäre und Sicherheit für die beteiligten Filmschaffenden bietet, sondern auch den kollaborativen Geist des Films widerspiegelt.

Festivals

 Festivals und Preise

2023 - Filmfest Bremen - Deutschlandpremiere

2023 - 58. Solothurner Filmtage 

2023 - One World Romania

2022 - Visioni dal Mondo

2022 - Festival des Libertés

2022 - Visions du Réel - National Competition - Weltpremiere

Pressematerial

Pressematerial

Jetzt im Kino

Jetzt im Kino

 

KINOSTART: 06.06.2024

 

AACHEN

06. - 12.06.2024 Apollo Kino

 

BERLIN

06. - 12.06.2024 b-ware! ladenkino

06. - 12.06.2024 KLICK Kino

 

HAMBURG

02.06,2024 ZEISE KINO - Premiere - 17:00

06. - 12.06.2024 ZEISE KINO

 

LEIPZIG

06. - 12.06.2024 PASSAGE

 

MÜNCHEN

am 15.06.2024 Werkstattkino

 

ROTTENBURG

08. - 14.08.2024 Kino im Waldhorn

 

SAARBRÜCKEN

27. 06. - 03.07.2024 Filmhaus

 

STUTTGART

06. - 12.06.2024 EM