8½ - Achteinhalb

8½ - Achteinhalb

Regie: Federico Fellini

IT/FR, 1963, 138 min., S/W, OmU und OmeU, FSK: 16 

Der Regisseur Guido Anselmi hat seine Kreativität und Inspiration verloren. Durch die Zweifel an sich und seinem Können fühlt er sich zunehmend außerstande, die Arbeiten an seinem aktuellen Film fortzuführen. Um neue Kräfte zu sammeln, zieht er sich in einen ruhigen, abgeschiedenen Kurort zurück. Doch die Flucht vor dem Stress funktioniert nicht. Nach und nach treffen all diejenigen Personen ein, von denen er sich zeitweisen Abstand erhofft hatte...

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Federico Fellini!" präsentiert missingFILMs vier unvergessliche Meisterwerke des wichtigsten italienischen Filmemachers aller Zeiten in restaurierter Fassung:

Das süße Leben (La dolce vita) - Achteinhalb (8½) - Julia und die Geister (Giulietta degli spiriti) - Die Müßiggänger (I Vitelloni)

Das süße Leben

La dolce vita - Das süße Leben

Regie: Federico Fellini

IT/FR, 1960, 174 min., S/W, OmU und OmeU, FSK: 12

Fellinis skandalöse Kritik am Treiben der Highsociety Ende der 50er Jahre.

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Federico Fellini!" präsentiert missingFILMs vier unvergessliche Meisterwerke des wichtigsten italienischen Filmemachers aller Zeiten in restaurierter Fassung:

Das süße Leben (La dolce vita) - Achteinhalb (8½) - Julia und die Geister (Giulietta degli spiriti) - Die Müßiggänger (I Vitelloni)

Die Müßiggänger

I Vitelloni - Die Müßiggänger

Regie: Federico Fellini

IT, 1953, 100 min., S/W, OmU und OmeU, FSK: 16 

Federico Fellinis frühes, auf seinen eigenen Jugenderlebnissen basierendes Werk erzählt von einer Generation, die sich weigert, die kleinbürgerlichen Ideale eines erfolgreichen Lebens - eine Familie zu gründen und sie durch ehrliche Arbeit zu unterhalten - zu verwirklichen. 

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Federico Fellini!" präsentiert missingFILMs vier unvergessliche Meisterwerke des wichtigsten italienischen Filmemachers aller Zeiten in restaurierter Fassung:

Das süße Leben (La dolce vita) - Achteinhalb (8½) - Julia und die Geister (Giulietta degli spiriti) - Die Müßiggänger (I Vitelloni)

Julia und die Geister

Giulietta degli spiriti - Julia und die Geister

Regie: Federico Fellini

IT/FR/BRD, 1965, 145 min., Farbe, OmU und OmeU, FSK: 12

Fellinis Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse fand in dieser großartigen Studie über die heilende Kraft der Imagination ihren Niederschlag. Giuliettas ironisch angelegte Selbstanalyse verhilft der vereinsamten Frau zu neuem Selbstbewusstsein. Fellinis Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse fand in dieser großartigen Studie über die heilende Kraft der Imagination ihren Niederschlag. Giuliettas ironisch angelegte Selbstanalyse verhilft der vereinsamten Frau zu neuem Selbstbewusstsein.

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Federico Fellini!" präsentiert missingFILMs vier unvergessliche Meisterwerke des wichtigsten italienischen Filmemachers aller Zeiten in restaurierter Fassung:

Das süße Leben (La dolce vita) - Achteinhalb (8½) - Julia und die Geister (Giulietta degli spiriti) - Die Müßiggänger (I Vitelloni)

SAG DU ES MIR

SAG DU ES MIR

Regie: Michael Fetter Nathansky

D, 2019, 104 Min., Farbe, FSK: 12

Aufgrund einer unerklärlichen Tat treffen die Schicksale von drei Personen aufeinander und lösen sich auf in einen dramaturgischen Tanz über Opfer, Täter und die Wahrheit zwischen den Lügen.

MAKING MONTGOMERY CLIFT

MAKING MONTGOMERY CLIFT

Regie: Robert Clift und Hillary Demmon

USA 2018, 89 min., S/W und Farbe, OV (engl) m. dt. UT, FSK: 6

Am 17. Oktober 2020 wäre Montgomery Clift, die Schauspielikone mit der bewegten Biographie, 100 Jahre alt geworden. Anders als seine berühmten Zeitgenossen James Dean und Marlon Brando verweigerte Clift sich den üblichen heteronormativen Liebhaberrollen. Stattdessen spielte er überwiegend sensible und tragische junge Männer ( u.a. in Misfits – nicht gesellschaftsfähigEin Platz an der SonneVerdammt in alle EwigkeitPlötzlich im letzten Sommer). Diese Rollen brachten ihm 4 Oscarnominierungen und Weltruf als Filmstar und Queer-Heroe ein.

Leif in Concert - Vol. 2

Leif in Concert - Vol. 2

Regie: Christian Klandt

D 2019, 114 min., Farbe, FSK: 0

"Leif in Concert” ist eine Liebeserklärung an die Musik und an diese eine Kneipe, die jeder kennt, das verlängerte Wohnzimmer, wo Du Dich zu Hause fühlst, wo Du sein kannst, wie Du bist, und wo es keine Klassenunterschiede gibt.

Chichinette

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde

Regie: Nicola Alice Hens

D 2019, 86 min., Farbe, Französisch/Englisch mit Deutsche UT, FSK: 0, FBW: besonders Wertvoll

Die bisher kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn alias Chichinette: In den Kriegswirren entscheidet sich die französische Jüdin, als Spionin der Alliierten in Nazi-Deutschland ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Ihre Mission gelingt, doch nach dem Krieg redet sie 60 Jahre lang mit niemandem über ihre Heldentaten. Heute, im Alter von 100, bereist sie mit fast manischem Eifer die Welt, um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr nicht.